Gedanken und Gedichte

22.11.2012 00:00

Ein Kind aus Deutschland, ein Kind aus China und ein Kind aus Afrika drücken beim Spielen die Hände in Lehm. Nun sag´, welche Hand gehört wem.. ?!                   (Verfasser unbekannt)
__________________________________________________________________________________________________________

Es ist nicht so, dass der Einzelne nichts tun kann. Das ist eine Parole der Angst. Immer wird es auf den einzelnen Menschen ankommen, seinen Mut, seine Verständnisbereitschaft, seine Liebe und Güte.                                                                                                 (Franz König)
__________________________________________________________________________________________________________

Dein Auto ein Japaner, Deine Pizza italienisch, Deine Demokratie griechisch, Dein Kaffee brasilianisch, Dein Urlaub türkisch, Deine Zahlen arabisch, Deine Schrift lateinisch ................ Und Dein Nachbar nur ein Ausländer?                                                       (Verfasser unbekannt)
__________________________________________________________________________________________________________


Jede einem Menschen zugefügte Beleidigung, gleichgültig, welcher Rasse er angehört, ist eine Herabwürdigung der ganzen Menschheit.                                                      (Albert Camus)
__________________________________________________________________________________________________________


Sind wir schuld daran, was 50 Jahre oder mehr vor unserer Geburt passierte? Tragen wir die Verantwortung für die Taten eines Irren, der ganze Völker vernichten wollte, nur weil sie seinem perfiden Menschenbild nicht entsprachen? Kann man unsere Generation dafür verurteilen, dass wir die Enkel oder Urenkel einer Generation sind, die, getrieben durch Arbeitslosigkeit, Krieg und Hungersnot, sich diesem Hoffnung vorgaukelnden Tyrannen unterwarf ohne nachzudenken, blind an sein verheißungsvolles Versprechen glaubte und seine irren Ziele umsetzte? Nein. Aber das, was passierte, muss als abschreckendes Beispiel auch uns in unseren Köpfen präsent sein, auf dass wir aus den Fehlern unserer Vorfahren lernen und so etwas Schreckliches nie wieder passieren kann.          (Adam Arndt)
__
________________________________________________________________________________________________________

Was den Menschen fremd ist, fürchten sie. Aber Menschen können nicht stetig in Furcht leben.  So verwandelt sich ihre Furcht in Hass, und alles was sie hassen, wollen sie vernichten!
__________________________________________________________________________________________________________

Erst dann wird alles gut sein, wenn jedermann verstanden hat, dass der Mensch die Hauptsache, seine Hautfarbe aber Nebensache ist.
__________________________________________________________________________________________________________

Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen: Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus. Man kann intelligent und Nazi sein. Dann ist man nicht anständig. Man kann anständig und Nazi sein. Dann ist man nicht intelligent. Und man kann anständig und intelligent sein. Damm ist man kein Nazi.