„!Nie wieder - Erinnerungstag im deutschen Fußball“

27.01.2018 16:58

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Rund um diesen Tag erinnert der deutsche Fußball seit vielen Jahren an die Gräueltaten der Nationalsozialisten und gedenkt der Menschen, die damals verfolgt und ermordet wurden. Der gesamte deutsche Fußball setzt sich gegen das Vergessen ein, damit Menschen in Deutschland „!Nie wieder“ wegen ihres Glaubens, ihrer Herkunft oder ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert werden und Rassismus und Diskriminierung keinen Platz in unserer Gesellschaft und im Fußball haben. So auch heute in Arnoldsweiler, wo am Rande eines Freundschaftsspieles gegen den Drittligisten diesen Ereignissen gedacht wurde. Die Dürener Initiative FUSSBALLVEREINE GEGEN RECHTS setzte mit beiden Mannschaften und ihrem Banner ein Statement, während der 1. Vorsitzende der Viktoria aus Arnoldsweiler den Erinnerungstext vorlas.